Januar 2010 - Crashkurs

Veröffentlicht auf von Saltira

Das Jahr 2010 fängt an wie jedes andere Jar, ist aber doch etwas anders diesmal. Ich studiere schon seit Oktober, das habe ich bereits berichtet. Jetzt fange ich alles nochmal von vorne an zu lernen und habe bei "Einführung in die VWL" angefangen.
Witzig, dass man die Ökonomie als faszinierende Reise in unsere Gesellschaft sehen soll. Interessant finde ich es allemal, sonst würde ich das ja nicht studieren, aber manchmal sollte man von einigen Sachen lieber nichts wissen.
Unwissend wäre man vielleicht besser dran.

Naja, ich habe mir jetzt ein Herz gefasst, die Sache richtig anzugehen, obwohl ich nie beabsichtigt habe, mein Studium halbherzig zu machen, nein. Mir ist nur klar geworden, dass ich ein paar Sachen anders angehen muss. Ich bin als erstes Mutter, Lebensgefährtin, Tochter, Freundin, aber auch Studentin, Bloggerin und das ist schwierig auf 24 Stunden am Tag in einer 7 Tage Woche zu organisieren.

Der richtige Wille muss entdeckt werden. Ich habe bis jetzt gebraucht, um wirklich ins Studium einzufinden. Neben den ganzen Gedanken, die ich mir sonst noch mache noch Platz zum Lernen zu finden, ist anstrengend. Aber ich hoffe zumindest, dass jetzt mein Knoten geplatzt ist Ich weiß, dass ich mein Studium gut schaffen will und den Grundstein lege ich jetzt!

Meine Gefühle, Gedanken sind mal wieder durcheinander und wollen sich sortieren. Passiv wird dabei nichts passieren. Deswegen muss ich jetzt aktiv dran arbeiten. Wie man merkt, wiederholt es sich bei mir alle paar Monate mit der Selbstsortierung meiner Gedanken. Vieles bleibt liegen, aber ich kann es nicht vergessen. Das ist Wahnsinn, was sich in solcher Zeit anhäuft.

Bis später dann...

Veröffentlicht in Mein Leben

Kommentiere diesen Post